Vierol-Zentrale erhält Zwillingsbau

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Eines unserer aktuellen Großprojekte ist die schlüsselfertige Erweiterung der Vierol AG Unternehmenszentrale an der Karlstraße in Oldenburg. Am angestammten Firmenstandort des internationalen Fahrzeugteile-Spezialisten entsteht ein Gebäude mit rund 3.800 Quadratmeter zusätzliche Büroflächen in einem Zwillingsbau neben dem bestehenden Bürogebäude in der Nähe des Hauptbahnhofes.

Die Verbindung zwischen Alt- und Neubau hat Architekt Martin Schmied von der Planungsgruppe Ammerland entworfen. Alle Ebenen der beiden Baukörper werden miteinander verbunden sein. Während Form und Größe mit dem bestehenden Firmensitz identisch sind, soll der Innenraum variieren: Neben Großraumbüros entstehen im Zwillingsbau zahlreiche kleine Büroräume.

Neben der Verdoppelung der Bürofläche wird auch die Kinder-Großtagespflege mit zehn Betreuungsplätzen auf eine Größe von 200 Quadratmetern mit eigenem Garten vergrößert. Die neue Tiefgarage mit 60 Stellplätzen ist über das Treppenhaus des Neubaus zu erreichen. Einen weiteren Zugang gibt es vom firmeneigenen Parkplatz an der Taastruper Straße.

Zur Vorbereitung des Baugrundes wurden mehr als 10.000 Tonnen Sand und Boden bewegt. Am 17. Februar 2020 erfolgte bereits die Grundsteinlegung im Beisein des CDU-Europaabgeordneten David McAllister und weiteren rund 100 geladenen Gästen. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2021 geplant. Die Bauarbeiten sind bislang im Zeitplan.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen